Sie sind hier: Geschichte > Bauphasen des Doms
DeutschEnglishFrancais
24.11.2017 : 23:16

Bauphasen des Doms von 1230 bis 1870


  • Baubeginn kurz vor 1230 mit dem Abriss der am Chor anliegenden Nebenkapelle
  • Erstellung des neuen Chorquadrates, Bau der südlichen Nikolauskapelle, der nördlichen Stephanuskapelle, der Apsis (griechisch: Wölbung, Bogen) mit 3/6 Schluss und der Mutter Gotteskapelle, die um 1240/41 fertig gestellt wurde
  • zwischen 1240 und 1275 Bau des südlichen Querarms und Seitenschiffs mit dem Südportal, um 1250
  • Errichten der Grundmauern des nördlichen Querarms und Seitenschiffs
  • Fertigstellung des nördlichen Querarms, Abriss des alten nördlichen Seitenschiffs und Bauabschluss des neuen Seitenschiffs nach 1292
  • Fertigstellung des Mittelschiffes zwischen 1300 und 1307
  • Provisorischer Abschluss der neuen Hallenkirche nach dem dritten von vier geplanten neuen Jochen
  • Beginn des neuen Westbaus mit der Fundamentierung und den Doppelgeschossen des Nord und Südturms, um 1336
  • Anbau der Johanneskapelle an das südliche Seitenschiff, um 1370
  • Arbeiten bis zum dritten Geschoss des Südturm und Einbau einer mechanischen Turmuhr 1485
  • Vollendung des Südturm mit Spitzhelms, um 1490
  • Zerstörung des Spitzhelms durch Blitzschlag 1561 und Neubau der heutigen Turmhaube, bis wahrscheinlich 1590
  • Umwandlung der ursprünglichen Turmspitze auf dem Heidenturm in einen Spitzhelm aus dem frühen 17. Jahrhundert
  • Ersatz des Spitzhelms durch eine achteckige Pyramidenhaube, um 1870