Sie sind hier: Home > Veröffentlichungen
DeutschEnglishFrancais
25.06.2017 : 7:08

Veröffentlichungen über den Dom

Buch: "Der Dom zu Wetzlar"
Neuauflage 2001; Format 21/27 cm; 80 Seiten; EUR 12,80

Buch: "Erbe und Aufgabe"
Ausgabe 1996; Format 21/21 cm; 60 Seiten; EUR 5,--

Buch: "Kunstwerke aus fünf Jahrhunderten"
Ausgabe 1999; Format 21/21 cm; 62 Seiten; EUR 9,--

Heft, Dom-Führer: "Der Dom zu Wetzlar"
Neuauflage 2000; Format 12/17 cm; 23 Seiten; EUR 3,50

VHS Videokassette: "Der Dom zu Wetzlar"
Ausgabe 1994; 27 Minuten Laufzeit; EUR 15,--

VHS Videokassette: "Der Dom zu Wetzlar - 1100 Jahre Baugeschichte"
Ausgabe 1999; 17 Minuten Laufzeit; EUR 15,--

Video-DVD: "Der Dom zu Wetzlar- Ein Jubiläum" ( 6. Oktober 1997) und
"Der Dom zu Wetzlar - 1100 Jahre Baugeschichte"; incl. Ansprachen; 68 Minuten;
VHS Zusammenschnitt und VHS Herstelllung ERF Evangeliums-Rundfunk Wetzlar
DVD Zweitauflage produziert von software vision, Wetzlar 2007; EUR 12,--

Musik-CD: "Die Wetzlarer Dom-Orgel und ihre Organisten"
Joachim Eichhorn – Wolfgang Weiß
Eine Produktion des Evangeliums-Rundfunks, Wetzlar 1992

Auskunft über die Bezugsquellen dieser Veröffentlichungen gibt
das Stadt- und Industriemuseum Wetzlar
Telefon: 06441/99-221

Anschrift:
Wetzlarer Dombau-Verein e.V.
Domplatz 8
35578 Wetzlar

Bankverbindung:
Sparkasse Wetzlar Konto 39263 (BLZ 515 500 35)

Der Überschuß aus dem Verkauf der Veröffentlichungen
kommt der Erhaltung des Domes zugute.

 

 

Erbe und Aufgabe

Aus Anlaß des Jubiläums hat der Verein eine Schrift mit dem Titel "Erbe und Aufgabe" herausgegeben in der das Kircheninnere im Wandel von sieben Jahrhunderten und die Geschichte des Wetzlarer Dombau-Vereins nach-gezeichnet sind.
Eine bedeutende Restaurierung, nämlich die des "Kreuztragenden Christus" (15. Jh.) mit der Neuschnitzung des dazugehörenden Simon von Kyrene, ist im Jubiläumsjahr abgeschlossen worden. Die Skulptur hat jetzt einen bei dem Betreten des Domes direkt im Blickfeld liegenden Standort.


Kunstwerke aus fünf Jahrzehnten

1997 wurde das bedeutendste Kunstwerk des Domes, das "Vesperbild, auch Pietà" genannt (14. Jh.), das in der Johanneskapelle seinen Standort hat, in der Kunstwerkstatt Peter R. Pracher Würzburg konserviert. Die nebenstehende Abbildung zeigt diese Skulptur auf der Titelseite der 1999 erschienenen Schrift "Kunstwerke aus fünf Jahrhunderten", in der nicht nur die Exponate beschrieben, sondern denjenigen in anderen kirchlichen Orten gegenübergestellt werden. Dazu wird auch die religiöse und kunsthistorische Bedeutung der Kunstwerke erklärt.